7 kostenlose Twitterwalls

Twitterwall #webmomucBei vielen Konferenzen, BarCamps und Netzwerk-Events ist sie nicht mehr wegzudenken: Die Twitterwall (oder Social Media Wall), auf der alle Tweets bzw. Social Media Beiträge zu einem bestimmten Thema oder Hashtag gesammelt und dargestellt werden (siehe auch Wikipedia) – per Beamer oder auch auf dem großen Flachbildschirm. Dabei gab es schon 2010 immer wieder durchaus berechtigte Kritik an der Praxis, Twitterwalls während einzelner Vorträge einzublenden. Denn speziell aus der Sicht eines Moderators oder Sprechers ist es fast unmöglich, sich gleichzeitig auf seinen Vortrag und etwaige Gesprächspartner zu konzentrieren und dabei auch noch die zum Teil sehr schnell strömenden Tweets auf der Twitterwall im Auge zu behalten.

Bei aller Kritik: Gerade in den Pausen, in den Netzwerk- und Lounge-Bereichen und vor der Veranstaltung ist es ein echter Mehrwert, die Kommentare und die Stimmung der Teilnehmer und Zuschauer so einzufangen. Dazu gibt es mittlerweile ein breit gefächertes Angebot von Tools (siehe auch die Übersicht bei Clemens M. Schuster), die zwar immer mehr Kanäle und auch z.T. Bilder berücksichtigen können, dafür aber kostenpflichtig sind. Gerade für das kleine Budget, das BarCamp oder den Netzwerkevent ist es aber nicht immer eine Option, solche Tools zu nutzen. Insofern haben wir Empfehlungen (und einige Infos) für fünf derzeit noch aktive und komplett kostenlose Twitterwalls zusammengestellt, zwei weitere Social Media Walls (die auch Bilder darstellen können) sind für BarCamps kostenlos und auch sonst einen Blick wert.

5 kostenlose Twitterwalls

Tweetwally
Website: www.tweetwally.com
Twitter: «Tweetwally
Kostenlose Twitterwalls von Tweetwally
Anmerkungen: Personalisierter Link, der weitergegeben werden kann (Subdomain). Begleittext kann angepasst werden.

Twitwalls
Website: twitwalls.com
Twitter: @twitwalls
Kostenlose Twitterwalls von Twitwalls
Anmerkungen: Personalisierter Link, der weitergegeben werden kann.

Hootsuite
Website: hootsuite.com/hootfeed
Kostenlose Twitterwalls von Hootsuite
Anmerkungen: Profanitätsfilter; kann mit Firmen-/Eventname und Logo angepasst werden; personalisierter Link, der weitergegeben werden kann.

Twitter Fontana
Website: twitterfontana.com/
Kostenlose Twitterwalls von Twitterfontana
Anmerkungen: 10 Effekte, 12 Designs.

Visible Tweets
Website: visibletweets.com
Twitter: @visibletweets
Kostenlose Twitterwalls von Visible Tweets
Anmerkungen: Tool basiert auf Flash, d.h. Aufruf per Tablet / Smartphone nicht möglich; personalisierter Link, der weitergegeben werden kann.

Tipp: 23 Social Media Walls, die für BarCamps kostenlos sind

Die folgenden beidendrei Tools können auch weitere Kanäle erfassen außer Twitter (Facebook, Google+, Instagram und zum Teil noch mehr) und können auch Bilder anzeigen. Allerdings sind sie eigentlich kostenpflichtig. Beide machen aber für BarCamps eine ausdrückliche Ausnahme. Und als BarCamp-Fans können wir da nur sagen: Danke!

walls.io
Die österreichischen Socialisten haben mit walls.io (Twitter: @walls_io) eine recht umfassende Lösung im Angebot, die “Facebook, Twitter, Google+ & Tumblr ebenso wie Checkins von Foursquare und Photos von Instagram, Flickr & vielen anderen Photo-Services” erfassen (und moderieren) können – für BarCamps kostenlos (siehe auch Blog). Das Tool kann ansonsten aber auch für 24 Stunden kostenlos genutzt werden.
Für Barcamps kostenlose Twitterwalls von Walls.io

socialmediawall.me
Der Münchner Anbieter Noeo hat aus dem früher Tweetwall.me genannten Angebot mittlerweile die Social Media Wall weiterentwickelt. Diese kann Kommentare und Posts zum jeweiligen Hashtag bei Twitter, Facebook, Instagram & Google# einsammeln und darstellen – und ist ebenfalls für BarCamps kostenlos.
Für BarCamps kostenlose Twitterwalls von Socialmediawall.me

Beispiel Socialwall.me: #tvog (The Voice of Germany, Social Media Wall zu #tvog)
Twitterwalls Socialmediawall #tvog

Bonus-Tipp: Brandwatch Vizia
Seit kurzem können nun auch BarCamps und ähnliche Veranstaltungen unter bestimmten Bedingungen mit Brandwatch Vizia die Veranstaltung mit einem flexibel konfigurierbaren Command Center begleiten – und das sogar auf mehreren Bildschirmen, wenn gewünscht. Anders als die beiden erstgenannten Beispiele ist aber ein Aufruf durch dritte (z.B. ausserhalb der Veranstaltungslocation) nicht möglich, wenn man die Zugangsdaten nicht kennt. Hier ein Beispiel com CommunityCamp Berlin 2015

Brandwatch Vizia: Auswertung Communty Camp Berlin 2015 #ccb15 #barcamp

Brandwatch Vizia: Auswertung Communty Camp Berlin 2015 #ccb15

Wer also ein BarCamp organisiert, sollte mal einen Blick auf das “BarCamp Monitoring Kit Programm” von Brandwatch werfen.

Abschließend sei nochmals die quasi allumfassende Social Media Wall-Liste von Clemens M. Schuster erwähnt, der eine Vielzahl von Anbietern & Lösungen zusammengetragen hat – oft sogar schon mit Preisen. Und bei SlideDog findet man noch einige Entwicklerprojekte nebst Github-Link – wer also selber einige der vorgenannten Tools weiterentwickeln möchte… 😉

Ansonsten freuen wir uns über Hinweise auf weitere komplett kostenlose Tools und natürlich auch auf Erfahrungsberichte – sagt es uns in den Kommentaren! Und jetzt wünschen wir viel Spaß beim Stöbern für die nächste Veranstaltung 😉

Photo credit: portenkirchner via photopin cc

Newsletter?
Los