Twitter Analytics jetzt auch in iOS App

twitter-analytics-ios-analytik-website_compMit den Twitter Analytics stellt Twitter schon seit Juli 2014 detaillierte Daten über die Reichweite der Tweets (sowie die erfassten Interaktionen zum einzelnen Tweet) zur Verfügung – bisher aber nur per Weboberfläche (über analytics.twitter.com). Seit gestern können diese Daten zumindest zum Teil nun auch innerhalb der offiziellen Twitter-App für iOS angezeigt werden – nachfolgend ein erster Blick auf die neue Analytics-Integration und auch ein erstes Kurzfazit.

Auch wenn schon seit einer Weile Screenshots kursierten, gab es erst gestern den halboffiziellen Hinweis auf die neue Option – inkl. eines Verweises auf einen Artikel im Support-Bereich (leitet bei deutscher Twitteroberfläche auf einen noch nicht aktualisierten deutschen Text um). Bisher scheint das Feature noch nicht flächendeckend verfügbar zu sein. So konnte ich mit meinem persönlichen Account auch erst heute morgen auf die neue Funktion zugreifen, einer Stichprobe bei 10 meiner / unserer Accounts (inkl. @MonitoringMatch) ergab, dass die Funktion dort derzeit noch nicht verfügbar ist. Erfahrungsgemäß dauert es aber meistens nur wenige Tage, bis die Funktion auch in der Fläche ausgerollt wird.

Impressionen und Vergleich Twitter Analytics iOS App – Website

Die (eingedeutschten) “Analytik-Details” sind unterhalb des Tweets in der Detailansicht aufrufbar. Dort sieht man dann die bisherigen “Impressionen” sowie die Zahl der “Engagements” insgesamt. Unterhalb werden dann die drei größten Werte als “Engagement highlights” aufgelistet. Trotz “deutscher” Oberfläche wird hier aber wieder mal nur eine überwiegend englische Oberfläche geboten. Die genannten Prozent-Werte beziehen sich logischerweise immer nur auf die Zahl der erreichten Personen (mehr zu den Werten siehe auch unsere detaillierte Übersicht zu den Twitter Analytics).

Twitter Analytics iOS (Tweet details)

Screenshots: Tweet details / Analytik details

  Twitter Analytics iOS (Analytik details)

So ressourcensparend die Reduzierung auf die drei größten Werte auch sein mag, wäre hier allerdings eine Anzeige aller Werte wünschenswert, um so besser vergleichen zu können. Denn wie ein Blick auf die Auswertung des gleichen Tweets via Website zeigt, sind im Zweifelsfall mehr als drei Werte verfügbar.

Twitter Analytics iOS: Screenshot analytics.twitter.com

Screenshot (zum Vergleich): analytics.twitter.com

Als Beispiel diente hier übrigens der folgende Tweet:

Kurzfazit zur Twitter Analytics iOS Integration

Spannendes Feature, das auch ausserhalb der diversen Analytics-Tools (und der Twitter-Website) ein schnelles und gebündeltes Feedback über den “Impact” der Tweets eines eigenen Accounts gibt – sofern man die offizielle Twitter-App nutzt. Solange diese Daten nicht – wie z.B. bei den Facebook Insights – per API für eine Zusammenfassung auch in externen Tools genutzt werden können, bleibt derzeit nur die Nutzung der Website oder eben der offiziellen App, um die Kommunikation per Twitter zu begleiten und auch zu optimieren. Bleibt nur zu hoffen, dass dieses Feature schnell auch für Android und auch für alle Accounts ausgerollt wird – gerne künftig auch mit mehr als den drei “Top”-Werten.

Und? Haben Sie schon die Twitter Analytics in der iOS App? Und was halten Sie davon?

(aufmerksam geworden via The Next Web)

Kommentare sind geschlossen.

Newsletter?
Los