Sentiment gesucht: Der Tonalitätstest

Tonalitaetstest SentimentJeder, der sich länger mit dem Thema Social Media Monitoring beschäftigt hat, ist auch schon mal auf das Thema Sentiment / Tonalität gestoßen. Dabei geht es um die Einschätzung, ob eine einzelne Aussage positiv, negativ oder – wie in den meisten Fällen – neutral ist. Einige Monitoring-Tools bieten auch eine automatisierte Sentiment-Erkennung an, die aber oft dem Menschen unterlegen ist – nicht nur in Sachen Ironie.

Angeregt durch ein Experiment des MediaMiner-Teams beim letzten MonitoringCamp wollen wir nun ebenfalls in einem kleinen Test mit unseren Lesern ausprobieren, wie gut und einfach das mit dem Einstufen des Sentiments am lebenden Objekt funktioniert – oder eben nicht. Für die Bewertung der folgenden 20 Aussagen freuen wir uns daher über zahlreiche Mittester, die jeweils 60 Sekunden investieren – schon jetzt vielen Dank!

Den Tonalitätstest läuft bis einschließlich 11. Dezember 2015. Und das Ergebnis wird dann hier im MonitoringMatcher veröffentlicht. Wer mit dem nachfolgend eingebundenen Formular Probleme hat, kann auch gerne direkt das Google Formular aufrufen.

Wir sind jedenfalls schon sehr gespannt, wie die Ergebnisse ausfallen: Werden die Aussagen ähnlich bewertet? Oder werden die Einschätzungen sehr unterschiedlich ausfallen? Und natürlich freuen wir uns, wenn der Artikel weitergeteilt und getwittert wird 😉

7 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

    • Danke für den Link zur Testmöglichkeit, wobei die ja auf Englisch beschränkt ist – habt ihr eventuell vor, da auch öffentlich etwas mit dem Fokus auf Deutsch bereitzustellen? Sonst dürfte das Ergebnis wohl nicht wirklich gut ausfallen, da ja die zu testenden Beispielsätze in Deutsch sind.

      • Wir trainieren die Sentiment Analyse momentan auf die deutsche Sprache Die Ergebnisse sind auch schon sehr gut. Ich hab sie Dir als PM geschickt. Das Traing wird voraussichtlich am 15.12.2015 abgeschlossen sein, so dass dann auch die API deutsch spricht.

        (BTW: Das Captcha Tool wird von dem Button “Kommentar senden” verdeckt, so dass ich echt Schwierigkeiten hatte auf Deinen Kommentar zu antworten)

  1. Pingback: Der Goldbach Interactive Monitoring Toolreport 2015 ist da

  2. Pingback: Warum beim Monitoring KMU anders sind (Gastbeitrag)

  3. Pingback: Sentimentanalyse: Ergebnis Tonalitätstest da

Newsletter?
Los