Hallo,

willkommen beim ersten Newsletter des MonitoringMatcher! Ab sofort gibt es hier immer die drei Highlights der letzten zwei Wochen. Und natürlich geht es mit dem größten Thema der letzten zwei Wochen los: Denn der Goldbach Interactive Monitoring Toolreport dürfte die Monitoring-Branche wohl am meisten bewegt haben - und 15 Blogposts zum Thema haben wir mittlerweile sammeln können (vor allem von diversen Anbietern). Weiterhin empfiehlt sich ein Blick auf unsere Blogparade, die bereits hochkarätige Beiträge vorzuweisen hat (u.a. Marie-Christine Schindler, Kerstin Hoffmann und Falk Hedemann). Und bis zum 18. August ist ja vielleicht auch noch Zeit für Ihren Beitrag?

Ganz frisch ist unser Beitrag zum Thema "Bundeswehr und Monitoring", das seit Ende letzter Woche sehr intensiv diskutiert wird - leider nicht immer mit der gebotenen Ruhe.

Wir wünschen weiter einen entspannten Sommer ;-)

Sonnige Grüße,

Stefan Evertz & Stefanie Aßmann

---
goldbach_interactive_toolreport2014

Der Goldbach Interactive Monitoring Toolreport 2014 ist da

Schon im vierten Jahr hat Goldbach Interactive wieder erfolgreich versucht, sich durch die Vielzahl an Anbietern im Bereich Social Media Monitoring zu arbeiten, um die "besten" Tools zu identifizieren. Der Goldbach Interactive Monitoring Toolreport stellt daher schon länger eine wichtige Ressource dar, um eine erste Orientierung im komplexen Markt zu ermöglichen. Gestern wurde die vierte Ausgabe veröffentlicht.

Mehr...

---
Influencer-Blogparade

Blogparade "Wie finde ich den Influencer?"

Zu den schon klassischen Herausforderungen im Bereich "Social Media Monitoring" gehört neben der Unterstützung bei der Kundenbetreuung, beim Marketing und im Krisenfall die Identifikation der sogenannten "Influencer", gerne auch Multiplikatoren, Meinungsführer oder manchmal auch Blogger (wie in "Blogger Relations") genannt. Diese Gruppe von Autoren und Akteuren verfügt in der Regel über eine hohe Reputation und / oder Reichweite in einer bestimmten Zielgruppe oder einem Themengebiet, die im Marketing-Szenario wünschenswert und im Krisenfall hilfreich sein kann. Im Kern geht es also um unterschiedliche Facetten von Relevanz, immer im Kontext von Kommunikation.

Mehr...

---
Lupe

Die Bundeswehr und das Monitoring

Das Thema "Social Media Monitoring" wird auch für die öffentlichen Stellen immer mehr ein Thema - sei es zur Begleitung der aufkommenden eigenen Social Media Aktivitäten oder zur Marktforschung und Themenidentifikation. Hier macht auch die Bundeswehr keine Ausnahme, wie z.B. der Themenschwerpunkt "Monitoring" der diesjährigen Govermedia gezeigt hat (Programm 2014 als PDF, 289 KB). Bereits im Juni gab es dann erste Hinweise auf das Projekt WeroQ ("Wissenserschließung in offenen Quellen"), weitere Details wurden dann letzte Woche im Rahmen einer kleinen Anfrage durch ein Mitglied des Bundestages öffentlich und lösten schnell Kritik aus. Was ist aber dran an den kritisierten Punkten?

Mehr...

---

Diese Mail wird an alle Abonnenten verschickt, die sich per Newsletter maximal 2x im Monat über neue Inhalte im MonitoringMatcher und rund um digitales Monitoring per Mail informieren lassen wollen. Natürlich können Sie sich jederzeit Austragen und Ihre Angaben und Ihre Abonnements anpassen: Bearbeiten Sie Ihr Profil