Social Media Week Hamburg 2015 durch die Datenbrille

Social Media Week Hamburg 2015Vom 23.-27. Februar 2015 findet die Social Media Week Hamburg 2015 statt – die Großveranstaltung wird zum dritten Mal in der Hansestadt realisiert. Ähnlich wie im Vorjahr (drüben bei Cortex digital) haben wir einen Blick auf die derzeit 222 Veranstaltungen geworfen und einen Auswahl von 16 Veranstaltungen aus der Perspektive des MonitoringMatchers zusammengestellt. Neben dem Kernthema “Social Media Monitoring” haben wir noch drei weitere Aspekte berücksichtigt – neben “Big Data” und “Open Data” (beides spannende Punkte, wenn es um die Anreicherung und erweiterte Nutzung von Daten geht) haben wir auch Veranstaltungen zu “Datenjournalismus” in die Übersicht aufgenommen. Denn gerade im Umgang mit erhobenen Daten (z.B. aus Monitoring- oder Analytics-Tools) wird es immer wichtiger, mithilfe der Daten spannende kleine Geschichten erzählen und / oder interessante Visualisierungen erstellen zu können, um die Adressaten der Auswertungen auch wirklich erreichen zu können. Viele der Veranstaltungen sind zwar derzeit ausgebucht; es lohnt aber, da regelmäßig zu schauen, da oft Plätze kurzfristig freiwerden.

Hier also die 16 MonitoringMatcher-Tipps für die Social Media Week Hamburg 2015

  • Montag, 23. Februar 2015, 15:00-16:00
    Lernen? Her mit den Daten! Schule 2.0: Open Data im Unterricht – ein Beispiel aus der Praxis in Moers (#SMWDATASCHOOL)
    Noch sind Open Data-Portale als Recherchequelle im Schuluntericht die Ausnahme. Doch in Moers hat die Stadtverwaltung 2013 mit dem Gymnasium Adolfinum und der Hochschule Rhein-Waal das Projekt „Open Data und Schule“ gestartet. Ziel ist es, ein Vorgehensmodell für den Einsatz offener Daten im Unterricht zu veröffentlichen. Welche Erfahrungen Moers mit offenen Daten in der Schule gemacht hat, und ob die Schule 2.0 auch für Hamburg eine Option sein könnte, wird in dieser Session diskutiert.
    Sprecher: Claus Arndt
    Fokus: Open Data
    Ort: Hochschule Macromedia – Eventraum
    Offizielle Veranstaltungsinfos und Anmeldung
     
  • Montag, 23. Februar 2015, 15:00-16:00
    In the Mood for Measurement (#SMWHHMELTWATER; englisch)
    There are no more excuses for not measuring PR activities. The ability to measure program will elevate recognition of PR as a business instrument and show how they are no longer a cost center, but a revenue center. The key is to extract insights from unstructured data beyond the organization firewall and bring clarity to any competitive landscape. This session will discuss the difference between vanity metrics and actionable metrics.
    Sprecher: Christian Finstad
    Fokus: Social Media Monitoring
    Ort: Schanzenhöfe – Ratsherrn Diele
    Offizielle Veranstaltungsinfos und Anmeldung
     
  • Montag, 23. Februar 2015, 16:30-17:30
    Big or Small Data: How to gain the right insights from social media monitoring (#SMWDIGIMIND; englisch)
    Whether you’re analyzing a popular consumer brand or a lesser known B2B company, the trick is finding the right insights from social media to inform your business decisions. This presentation will show seasoned professionals as well as beginners how they can use social media monitoring tools to extract valuable data from the web. Participants will take away useful skills on how to gather data, identify trends, leverage influencer relations, detect online sentiment, analyze search behavior and much more.
    Sprecher: Cassandra Krause
    Fokus: Social Media Monitoring
    Ort: Schanzenhöfe – Ratsherrn Diele
    Offizielle Veranstaltungsinfos und Anmeldung
     
  • Dienstag, 24. Februar 2015, 10:30-11:30
    Den Kunden im Blick – Content Marketing & Social Media Monitoring
    Offline und online gilt: Nur wer zuhört, kann lernen und somit sinnhafte Gespräche mit seinen Stakeholdern führen! Ein Tool kann das persönliche Gespräch zwar nicht ersetzen, aber das digitale aktive Zuhören durch Social Media Monitoring ist eine große Chance, ein noch besserer Kunden- und Marktversteher zu werden.
    Sprecher: Wilko Steinhagen
    Fokus: Social Media Monitoring
    Ort: Schanzenhöfe – Ratsherrn Diele
    Offizielle Veranstaltungsinfos und Anmeldung
     
  • Dienstag, 24. Februar 2015, 12:00-14:30
    Social Media Command Centers in der Praxis
    Immer mehr Firmen setzen Social Media Command Centers ein, um ihre eigenen Social Media-Aktivitäten immer im Blick zu haben, die Mitarbeiter für Online-Themen zu sensibilisieren und rechtzeitig über Krisen informiert zu sein. Dieser Workshop erklärt, was ein Command Center ist, wie man es aufsetzt und was dazu benötigt wird – Hintergrund, Hardware, Anwendungsvoraussetzungen. Darüber hinaus werden Anwendungsbeispiele aus der Praxis gezeigt.
    Sprecher: Johannes Heimann, Susanne Ullrich
    Fokus: Social Media Monitoring
    Ort: Schanzenhöfe – Altes Mädchen
    Offizielle Veranstaltungsinfos und Anmeldung
     
  • Dienstag, 24. Februar 2015, 13:30-14:30
    Das transparente Hamburg – Gebrauchsanweisung für Open Data (#SMWOPENHH)
    Seit September 2014 hat Hamburg ein Transparenzportal. Hier finden Interessierte Tausende von Dokumenten und Daten aus Politik und Verwaltung. Wie funktioniert ein Open Data Portal wie das Hamburger Transparenzportal Hamburg? Wie entstehen aus den darin enthaltenen Informationen weiterverwertbares Wissen und Geschichten? Was kann man mit den Rohdaten aus Politik und Verwaltung machen?
    Sprecher: Christian Horn, Martin Virtel, Christian Heise
    Fokus: Open Data
    Ort: MakerHub
    Offizielle Veranstaltungsinfos und Anmeldung
     
  • Dienstag, 24. Februar 2015, 15:00-16:00
    „Aus Big mach Smart“ – Aussagefähige KPIs entlang der Consumer Journey (#SMWHHBRANDBUILDING)
    Online, Offline, Digital, Social, Mobile – Die gemeinsame Optimierung eines medialen Ökosystems steht im Fokus dieser Session. Am Ende steht die Frage: Was treibt den ROI wirklich?
    Sprecher: Ron Warncke, Julia Behrens, Peter Kiefer
    Fokus: Big Data
    Ort: Schanzenhöfe – Ratsherrn Diele
    Offizielle Veranstaltungsinfos und Anmeldung
     
  • Dienstag, 24. Februar 2015, 16:30-17:30
    Gib Data – Big Data (#SMWGIBDATA)
    Die Veranstaltung der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) geht der Frage nach, was hinter dem Begriff Big Data steht. Welches sind Vorteile und Risiken? Wie gelingt eine datenbewusste Nutzung des Internet? Ohne zu dramatisieren soll ein Bewusstsein für Chancen, aber auch mögliche Gefahren digitaler Kommunikation geschaffen werden. Daran anknüpfend werden Konsequenzen für eine zeitgemäße und praxisnahe Medienpädagogik im Sinne eines wirkungsvollen Datenschutz-Verhaltens diskutiert.
    Sprecher: Julia Schönborn, Jan Girlich, Malte Spitz
    Fokus: Big Data
    Ort: Hochschule Macromedia, University of Applied Sciences – Eventraum
    Offizielle Veranstaltungsinfos und Anmeldung
     
  • Dienstag, 24. Februar 2015, 18:00-19:00
    Warum twitterst Du denn soviel? Paneldiskussion mit den Top Influencern der Social Media Week Hamburg 2015 (#SMWTOPINFLUENCERS)
    Bei jeder Social Media Week gibt es sie – die Personen, die den Social Buzz vorantreiben. Top Twitterer als die Personen, die am meisten twittern, und Top Influencer als die, die am häufigsten in Tweets genannt werden – sie haben einen großen Einfluss auf die Gespräche zur #SMWHH im Social Web. Doch welche Intentionen stecken dahinter, was treibt sie an? Das Panel bringt Top Influencer und Top Twitterer live auf der Social Media Week Hamburg 2015 zusammen.
    Sprecherinnen: Susanne Ullrich, Mona Szyperski, Carolin Neumann, Inken Arntzen
    Fokus: Social Media Monitoring
    Ort: Schanzenhöfe – Ratsherrn Diele
    Offizielle Veranstaltungsinfos und Anmeldung
     
  • Mittwoch, 25. Februar 2015, 12:00-13:00
    Unlocking the Power of Social (#SMWHHUNLOCKED)
    Paul Sackmann von Hootsuite präsentiert einen Überblick der “Social World”, wie sich Social Media über die Zeit weiter entwickelt hat, welche Key Trends uns erwarten und ein paar Tipps und Tricks für die eigene Social Media-Strategie.
    SprecherIn: Paul Sackmann
    Fokus: Social Media Monitoring
    Ort: Schanzenhöfe – Ratsherrn Diele
    Offizielle Veranstaltungsinfos und Anmeldung
     
  • Mittwoch, 25. Februar 2015, 15:00-16:00
    Zahlen, Daten, Lärm – Ein Erfahrungsbericht über Datenjournalismus in der praktischen Anwendung (#SMWHHTRANSMEDIA)
    Ein Bauprojekt, das einen ganzen Stadtteil verändern wird: die Neue Mitte Altona. Diesem Thema haben sich Studierende bei der Sommerakademie „Transmedia“ der Uni Hamburg und der Hamburg Kreativ Gesellschaft gewidmet und zum ersten Mal datenjournalistisch gearbeitet. Auf einer Karte haben sie die Intensität des Baulärms dargestellt, mit dem die Bewohner später einmal rechnen müssen. In einem Talk wird gezeigt, auf welche Probleme sich Neulinge einstellen müssen und wie die Studierenden den Weg zur ersten eigenen Karte geschafft haben.
    SprecherIn: N.N.
    Fokus: Datenjournalismus
    Ort: MakerHub
    Offizielle Veranstaltungsinfos und Anmeldung
     
  • Donnerstag, 26. Februar 2015, 13:30-14:30
    Schnell, schneller, Echtzeit – Mit Real Time Marketing der Konkurrenz einen Schritt voraus sein (#SMWRTMARKETING)
    Social Media, Wearables und andere Technologien sorgen dafür, dass innerhalb weniger Sekunden weltweit Millionen von Daten erzeugt werden. Big Data ist das Stichwort dazu. Doch wie können Marken Big Data in Echtzeit in kleine, relevante Datenpakete verwandeln und diese gewinnbringend einsetzen? Dieser Vortrag gibt Hilfestellungen dazu und zeigt auf, wie man mit Echtzeitdaten Communities aufbauen, Fangemeinden vergrößern und Kunden binden kann.
    Sprecherin: Susanne Ullrich
    Fokus: Big Data
    Ort: Hochschule Macromedia – Eventraum
    Offizielle Veranstaltungsinfos und Anmeldung
     
  • Donnerstag, 26. Februar 2015, 15:00-16:00
    Social Media Monitoring am Beispiel der TK-Imagekampagne #wireinander (#SMWWIREINANDER)
    “Den eigenen Weg gemeinsam gehen”. Unter diesem Motto startete die Techniker Krankenkasse (TK) am 3. November 2014 ihre Imagekampagne. Am Beispiel der Hastagkampagne #wireinander geben die TK und die Agentur New Communication auf der Social Media Week Hamburg 2015 Einblick, welche relevanten Anforderungen und Herausforderungen beim Aufsetzen des Kampagnen-Monitorings zu meistern waren.
    Sprecher: Stefan Sander, Hans-Joachim Gras
    Fokus: Social Media Monitoring
    Ort: Hochschule Macromedia – Eventraum
    Offizielle Veranstaltungsinfos und Anmeldung
     
  • Donnerstag, 26. Februar 2015, 15:00-17:30
    Welchen Einfluss haben Big Data und (Social) Media Monitoring auf unsere Lebenswelten? (#SMW_HANSEAT)
    Die Arbeitsgemeinschaft Social Media (AGSM) e.V. und ERFAHRENHEIT haben verschiedene Experten zum Schwerpunkttag Mobilität und Civic Tech eingeladen, verschiedene Cases aus ihrem Umfeld und aktuelle Technologien vorzustellen und Anwendungsgebiete und Nutzen kritisch zu diskutieren sowie aufzuzeigen, welchen Einfluss Big Data und (Social) Media Monitoring auf unsere Lebenswelten haben.
    Sprecher: Malte Tietjen, Oliver Berger, Joerg Blumtritt
    Fokus: Social Media Monitoring
    Ort: Hanseat
    Offizielle Veranstaltungsinfos und Anmeldung
     
  • Freitag, 27. Februar 2015, 12:00-13:00
    Fatale Fußnoten und andere Zahlenmonster – die Widersacher des tagesaktuellen Datenjournalismus
    Mit datenjournalistischen Methoden kann auch tagesaktueller Journalismus um neue Aspekte und tiefere Recherche bereichert werden. Doch nicht selten scheitern gute Ideen an der knappen Ressource Zeit und zahlreichen anderen Gegenspielern. Diese Session zeigt anhand von Beispielen aus dem journalistischen Alltag, wo Probleme drohen, welche davon sich in kurzer Zeit bändigen lassen und welche nicht.
    Sprecherin: Christina Elmer
    Fokus: Datenjournalismus
    Ort: Schanzenhöfe – Ratsherrn Diele
    Offizielle Veranstaltungsinfos und Anmeldung
     
  • Dienstag, 27. Februar 2015, 12:00-13:00
    Datenauswertung von Social Media (#SMWSCIENCE)
    In den Sozialen Medien werden jeden Tag Unmengen an Nutzer-Daten generiert. Kann jedermann auf diese Daten zugreifen? Kann man diese Daten auswerten? Wie und wozu? Nicht nur im Marketing sondern seit jeher in der Wissenschaft ist man an quantitativen und qualitativen User-Daten interessiert. In dieser Session des Instituts für Volkskunde/Kulturanthropologie der Universität Hamburg geht es um qualitative Daten in Social Media und deren computergestützte Auswertung (MAXQDA).
    Sprecher: N.N.
    Fokus: Social Media Monitoring
    Ort: Thalia in der Gaußstraße
    Offizielle Veranstaltungsinfos und Anmeldung
     

(Stand der Übersicht: 25.01.2015, 15:03 Uhr)

Und nun hoffen wir, dass sich noch ausreichend freie Plätze für die vielen Veranstaltungen im Programm finden und wünschen viel Spaß bei der Social Media Week Hamburg 2015!

.

Kommentare sind geschlossen.

Newsletter?
Los