ScribbleLive übernimmt Scompler

scompler scribblelive mirko langeSeit Mai 2014 hat sich Scompler von einem Gerücht zu einem Geheimtipp und dann von einer öffentlichen Beta (bis Juni 2015) zu einem marktreifen deutschen Tool für Content Marketing entwickelt – mit naturgemäß starkem Fokus auf Social Media Publishing. Und so ist es eigentlich nur konsequent, dass Mirko Lange, der Kopf hinter Scompler, heute bekanntgeben konnte, dass der kanadische Anbieter ScribbleLive Scompler übernommen hat. Die Übernahmen im deutschen Tool-Markt gehen also auch in 2016 weiter.

So wurde Scompler nicht nur zu 100% durch ScribbleLive übernommen, Mirko Lange wird auch künftig als “Vice President Content Strategy” das Management-Team von ScribbleLive verstärken. Die Übernahme war das Ergebnis einer Suche nach der Verstärkung der Plattform ScribbleLive zur strategischen Steuerung von Content:

„Scompler ist eine richtig gut gemachte Software, die dahinter liegende strategische Methodik unserer Ansicht nach einmalig und Mirko Lange die perfekte Ergänzung für unser Team“, so Vincent Mifsud, CEO von ScribbleLive. Die deutsche Technologie von Scompler soll nun zum Zentrum einer neuen, umfassenden Content Marketing Plattform werden, die den gesamten Prozess des Strategischen Content Marketings von der Content Strategie und der Planung über die Produktion und Distribution bis zur Analyse abbildet.

Weiterhin sind auch schon die nächsten Schritte angedacht:

Parallel soll Lange als Scompler-Geschäftsführer gemeinsam mit dem deutschen ScribbleLive-Vertriebschef Michael Friedrich von den neueröffneten Büros in München und Berlin aus die deutschsprachigen Region erschließen. Zudem baut ScribbleLive in München ein weiteres Entwicklerteam auf, das der Mitgründer von Scompler, Rudolf Hattenkofer, als CTO von Scompler leitet.

Was ist Scompler eigentlich?

Nach eigenen Angaben versteht sich Scompler nicht nur als Tool (mehr Infos auch in der Broschüre):

Scompler ist ein Spezialist für Content-Strategie und Content-Planung. Das von dem Mirko Lange und dem Software-Entwickler Rudolf Hattenkofer gegründete Unternehmen hilft Marken mit einem strategischen Framework sowie einer Planungs-Software, die zunehmende Komplexität in der Content Planung, Content Produktion und Content Distribution zu managen, mit der sowohl Unternehmen als auch Publisher aufgrund von immer stärker ausdifferenzierenden Verbraucherinteressen, Kanälen, Formaten und Medien konfrontiert sind.

Was ändert sich?

Erfreulich (nicht nur im Hinblick auf die bisher durchaus moderate Preisstruktur) aus Kundensicht: Veränderungen sind aktuell nicht geplant:

Für die aktuellen Kunden von Scompler ändert sich nach Aussage von Mirko Lange nichts, außer dass sie von der größeren Entwicklungskraft profitieren werden. Scompler bleibt in DACH als Marke bestehen, international wird das Modul „ScribbleLive Plan“ heißen.

Wir gratulieren jedenfalls zur erfolgreichen Übernahme und sind gespannt, wie es weitergeht.

P.S: Auf unserer Liste der Anbieter Social Media Publishing ist Scompler natürlich auch schon länger drauf.

Bildquelle: Mirko Lange / Scompler

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Newsletter?
Los